Herbst ist die beste Zeit, um Italien zu besuchen. Das Wetter ist schön, die Menge der Touristen hat sich ausgedünnt, und die italienischen Festivals im Herbst sind in vollem Gange. Festivals zu besuchen bietet nicht nur Spaß, es ist ein guter Weg, etwas über italienische Kultur und Traditionen in Italien zu erfahren.

Die meisten Festivals in Italien beruhen auf historischen Ereignissen. Sie umfassen oft Umzüge von Leuten in Kostümen der Zeit, lokales italienisches Essen, Wettbewerbe und Feuerwerk. Die meisten italienischen Festivals sind kostenlos, aber bei manchen Veranstaltungen muss man eine Eintrittskarte kaufen.

Italienische Weingüter und italienischer Wein bilden einen großen Teil der Kultur des Landes. Italien gehört tatsächlich zu den ältesten Wein produzierenden Ländern weltweit. Es ist bei der Weinproduktion aber nur zweiter nach Frankreich.

Italienische Weingüter gehören heute zu den größten Weinexporteuren. Italiener sind dafür bekannt, dass sie mehr Wein konsumieren als andere Nationen weltweit, vermutlich dank der hohen Qualität der Weine aus Weingütern in Italien.

Die Erfahrung eines Aperitivo ist ein bedeutender Bestandteil der italienischen Tradition.

Traditionellerweise ist ein italienischer Aperitivo ein Getränk, das vor der Mahlzeit als Appetitanreger getrunken wird. Inzwischen ist der Aperitivo ein weit verbreitetes Ritual, während dessen die Leute sich in einer Bar treffen, um alkoholische oder nichtalkoholische Getränke und kleine Häppchen aus Oliven, Nüssen, Käse, Chips und anderen Snacks zu sich zu nehmen. In den letzten Jahren hat er sogar langsam das komplette Abendessen ersetzt, da viele Bars in Italien während des Aperitivo italienisches Buffet mit Nudeln, Pizza, Mozzarella und anderen Köstlichkeiten anbieten!

Ein geschätzter nationaler Feiertag in Italien, der Feiertag am 15. August, bekannt als „Ferragosto” begrüßt den inoffiziellen Beginn der italienischen Feriensaison. Italiener aus dem Innern strömen in die Badeorte an der Küste, um in der Brandung herumzutollen und der Sommerhitze zu entkommen.

Die Tradition von Ferragosto umfasst Feierlichkeiten, Festivals und Paraden. Veranstaltungen finden in verschiedenen Teilen des Landes statt, um den Feiertag auszuzeichnen, der mit dem religiösen Tag Mariä Himmelfahrt in Italien zusammenfällt. Die Tradition von Ferragosto geht auf alte Zeiten zurück und ist mit der Erinnerung an religiöse und saisonale landwirtschaftliche Feiern von Frieden, Wohlstand, Wachstum und Fruchtbarkeit verbunden.

Mode stellt in Italien seit langer Zeit einen Teil des kulturellen Lebens des Landes dar und spielt eine Schlüsselrolle in der Gesellschaft und der traditionellen Lebensart.

Dies war für Hunderte von Jahren der Fall und resultiert aus der nachhaltigen künstlerischen Entwicklung seit dem elften Jahrhundert. Während Frankreich Herausforderer dafür wurde, wer der hauptsächliche Trendsetter für die Mode ist, schlug die italienische Mode nach dem zweiten Weltkrieg zurück und antwortete auf Chanel und Dior mit Marken wie Gucci und Armani.

Im Gefolge seiner Erstaufführung am 14. Mai hat L’Amore Corto, ein italienischer Film über die Liebe, schnell die Aufmerksamkeit von Filmexperten auf sich gezogen und wichtige Ehrungen und Preise erhalten.

Wir wollen mehr darüber in einem Interview mit Laura Gasperini erfahren, der Regieassistentin und einer der Produzentinnen dieses Kurzfilms.

Möglicherweise ist es ein Überbleibsel unseres theatralischen Erbes, zum Beispiel der “commedia dell'arte”, oder möglicherweise einfach deswegen, weil wir ein zu leidenschaftliches Volk sind, um in der Lage zu sein, all unsere Energie in unserem Körper einzupferchen. Tatsache ist, dass wir Italiener die Weltmeister der “non-verbalen Kommunikation” sind: Es scheint so, dass es mindestens 250 unterschiedliche Typen von Gesten gibt, die wir Italiener in unserer täglichen Konversation benutzen.

Italien im Frühling! Clevere Reisende in Italien wissen schon lange, dass die Frühjahrssaison ein Genuss ist. Der Sommertrubel hat noch nicht begonnen, die Luft ist voll mit dem Duft blühender Blumen und eine sanfte Frühlingsbrise vertreibt den Winter. Myriad Outdoor-Aktivitäten bieten einen großartigen Blick auf die wunderbare Vielfalt, welche die italienische Kultur verkörpert.

Wenn Sie sich entscheiden, im Frühjahr nach Italien zu reisen, sollten Sie sich auf jeden Fall, in dieser Zeit, den entspannenden Aktivitäten des Landes anpassen: Probieren Sie ein echtes italienisches Gelato (italienisch für "Eis"), während Sie einen "Passeggiata" (italienisch für "Spaziergang im Freien") unternehmen. Sie könnten auch einen Ausflug in eine der vielen erstaunlichen und atemberaubenden Orte in Italien planen.

Giacomo LeopardiIn Italien kann man sogar in den Gassen der Innenstadt von Neapel Poesie atmen: nicht nur die Poesie des Straßenlebens, seine Düfte, seine Speisen und seine Menschen (was allein schon eine ganze Menge wäre), sondern auch die Poesie, die diesen Orten durch Giacomo Leopardi aufgeprägt wurde, und die von ihnen bewahrt wird. Leopardi war der berühmteste italienische Dichter (und Philosoph) des neunzehnten Jahrhunderts, ganz zu schweigen davon, dass er eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Weltliteratur ist.