Italien war immer ein Traumziel für Paare, die planen, den Bund fürs Leben zu schließen. Es gibt viele Orte zum Heiraten in Italien und darunter sind solche jahrhundertealten Lieblinge wie Venedig oder die Toskana.

Eine Hochzeit in Italien zu planen erfordert jedoch Zeit, Aufwand und lokale Kenntnisse. Aber keine Angst! Um Ihnen bei dem Vorgang zu helfen, haben wir einige der 10 besten Sites / Blogs untersucht, die Ihnen dabei helfen können, die perfekte Hochzeit im italienischen Stil auszurichten.

Ein geschätzter nationaler Feiertag in Italien, der Feiertag am 15. August, bekannt als „Ferragosto” begrüßt den inoffiziellen Beginn der italienischen Feriensaison. Italiener aus dem Innern strömen in die Badeorte an der Küste, um in der Brandung herumzutollen und der Sommerhitze zu entkommen.

Die Tradition von Ferragosto umfasst Feierlichkeiten, Festivals und Paraden. Veranstaltungen finden in verschiedenen Teilen des Landes statt, um den Feiertag auszuzeichnen, der mit dem religiösen Tag Mariä Himmelfahrt in Italien zusammenfällt. Die Tradition von Ferragosto geht auf alte Zeiten zurück und ist mit der Erinnerung an religiöse und saisonale landwirtschaftliche Feiern von Frieden, Wohlstand, Wachstum und Fruchtbarkeit verbunden.

In den letzten Jahren wurden italienische Käsesorten immer beliebter und haben sich ein eigenständiges Image aufgebaut.

Parmesan ist eine der Käsesorten aus Italien, die inzwischen weltweite Anerkennung erlangt hat.

Die Herstellungsprozesse werden immer weiter verfeinert und inzwischen bieten die Hersteller interessierten Menschen die Möglichkeit, in den Prozess mit einbezogen zu werden. Ein Überblick über die verschiedenen Käsesorten in Italien könnte ganz hilfreich sein.

Die Fotografin, der Italiens Bilder exportiert: Interview mit Ivana Lazzarini

“Das Leben ist wie eine Kamera. Fokussiere die wichtigen Dinge und du erfasst sie perfekt”

Das ist das Zitat, das die Lifestyle-Fotografin Ivana Lazzarini in “An Italian History” teilt, ihrem Fotobuch, das den klassischen italienischen Stil durch Bilder alter Traditionen erkundet.

Es ist offiziell: Das beste Genueser Pesto der Welt wird von Großmutter Alfonsina hergestellt.

Am letzten 29. April wurde die fünfte Weltmeisterschaft des Genueser Pesto im atemberaubenden herzoglichen Palast von Genua in Ligurien abgehalten. pesto-migliore-Alfonsina-Trucco-640x426

Genueser Pesto ist eine wohlbekannte Würzsauce hergestellt aus Basilikum, Pinienkernen, Parmesankäse und extra vergine Olivenöl, traditionell produziert in Ligurien (der nordwestlichen Region von Italien, die an die französische Riviera grenzt).

Länder aus aller Welt waren unter den 100 Teilnehmern: Kanada, Finnland, Frankreich, Deutschland, England, Irland, Libanon, Norwegen, Serbien, Spanien, die Vereinigten Staaten, Schweden und die Schweiz.

Italienisches Olivenöl genießt international einen glänzenden Ruf, denn die Wurzeln dieses Produktes rechen zurück bis ins alte Rom.

Die kulinarische Geschichte italienischen extra vergine Olivenöls ist schon seit langem gut dokumentiert und der moderne Einzelhandel spiegelt die Popularität mit einer breiten Palette von traditionellen Produkten, aber auch mit einigen modernen Varianten dieser historischen Spezialität wider. Tartufi1

Von Hand hergestellte Olivenöle zum Beispiel enthalten exotische Zugaben, die das beste italienische Olivenöl mit Essenzen, die von aromatischen Kräutern und Gewürzen bis hin zu wohlriechenden Schätzen aus der Erde, wie Steinpilzen, Morcheln bis hin zu schwarzen und weißen Trüffeln reichen. Was top Qualität angeht, bietet Olivenöl in Italien verschiedene Spezialitäten aus den diversen Regionen. Wie auch italienische Weine je nach Herkunft der Trauben in Geschmack und Aussehen variieren, so variieren auch Olivenöle je nach Herkunft.

Wenn es um Herrenmode geht, ist italienische Mode oftmals der weltweite Maßstab dessen, was als chic angesehen wird.

Italienische Mode hat sich über Jahrhunderte zu einer weltweiten Autorität in der Modeindustrie entwickelt. Diese Erfolgsgeschichte ist nicht so einfach, wie sie klingt. In der Tat pflegte man in Italien ebenso wie in vielen anderen Ländern stets einen Blick in Richtung Westen zu werfen, um nach den neuesten Fashion-Trends Ausschau zu halten. Männer erhielten ihre Mode-Designs für gewöhnlich aus Paris und London. blog-message

Doch nach dem Zweiten Weltkrieg begann die italienische Regierung nach Möglichkeiten zu suchen, wie das Land sich von den Folgen des Krieges erholen könnte, indem man den Aufbau der Wirtschaft vorantrieb. Es wurden Handwerksprodukte wie italienische Herrenschuhe und Lederwaren entwickelnt, die extra auf den amerikanischen Markt ausgerichtet waren.