Das Osterfest ist eines der schönsten Ereignisse in Italien. Ostern heißt auf Italienisch Pasqua und gehört zu den wichtigsten italienischen Festen. Das Osterfest steht in der christlichen Tradition für den Tod und die Wiederauferstehung Jesu, in Italien handelt es sich jedoch mehr um ein traditionelles Brauchtum denn um ein religiöses Fest.

Früher fiel das Osterfest auf den ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond. Wie in vielen anderen Ländern beginnt das italienische Osterfest am Karfreitag, und die Festlichkeiten gehen über das gesamte Wochenende bis zum Ostermontag, der auf Italienisch Pasquetta genannt wird.

Die Trüffel ist eine Frucht der Erde, die seit alters her bekannt ist. Es gibt Anzeichen dafür, dass sie auf dem Speiseplan der Sumerer stand und zur Zeit des Erzvaters Jakob, ungefähr 1700 – 1600 v. Chr.

Tagliatelle mit Trüffel Einzelberichte zeigen, dass die Trüffel, auf Lateinisch einfach als „Tuber“ bekannt, von den alten Römern besonders geschätzt wurde, die ziemlich sicher die Verwendung dieses Pilzes in der Küche von den Etruskern übernommen hatten.

Der römische Dichter Juvenal schrieb den Ursprung dieses kostbaren Pilzes einem Blitz zu, der von Jupiter nahe bei einer Eiche geschleudert wurde (die als dem Göttervater geweiht angesehen wurde). Da Jupiter auch für seine erstaunlichen sexuellen Aktivitäten berühmt war, wurden auch lange Zeit der Trüffel aphrodisierende Eigenschaften zugeschrieben.

Mit Blick auf das einzigartige Aussehen venezianischer Masken fragen viele Reisende verständlicherweise nach ihrer Herkunft.

Diese venezianischen Masken künden in der Tat seit Jahrhunderten von einer langen und sagenumwobenen Vergangenheit. Einige von ihnen wurden zum ersten Mal im 12. Jahrhundert erwähnt, als die Republik Venedig ihre bedeutenden militärischen Siege feierte.

Seit nunmehr über einem Jahrzehnt ist Apulien dasjenige italienische Urlaubsziel, dem größte Aufmerksamkeit gebührt.

137f72f3b59ffeb96cf782d64dd91b13Die Zeitungen und Zeitschriften der ganzen Welt nennen es "die neue Toskana", aber solche Vergleiche hat es eigentlich gar nicht nötig. Die dortige Verbindung von alter Kulturlandschaft, warmherzigen und gastfreundlichen Einheimischen, tief verwurzelter Ess- und Weinkultur und atemberaubenden Stränden ist einzigartig auf dem italienischen Festland.

Außerdem wird ein Großteil der apulischen Küste von so sauberem und kristallklarem Wasser umspült, dass man darin schwimmen will. Das kann man von weiten Teilen des übrigen Italien nicht behaupten – zumindest nicht außerhalb der Inseln.

Doch obwohl es so angesagt ist, ist Apulien immer noch vergleichsweise unerforscht.

Street scene in Burano, ItalyKaffee, oder die einfache Handlung, um einen Tisch herum zu sitzen und über einer Tasse reinen italienischen Kaffee zu plaudern, ist ein wesentlicher Bestandteil der italienischen Kultur genauso wie Wein oder die berühmte mediterrane Küche.

Kaffee ist eine wesentliche Zutat für fast jede italienische gesellige Zusammenkunft. Die reichhaltige italienische Kaffeetradition wird durch die große Vielfalt von Kaffeezubereitungen der Region dargestellt wie unter anderen Cappuccino, Macchiato, Espresso und Lungo.

Die „Festa degli Innamorati“, in Italien auch bekannt als San Valentino, auf Deutsch der Valentinstag, ist ein wirklich wichtiger Termin im italienischen Kulturkalender.

0fa674da9fc459f7c81ef4edab87f327Der heilige Valentin wurde in Terni geboren, einer wunderschönen, geschichtsträchtigen Stadt in Südumbrien, deren Schutzpatron er auch geworden ist.

Er verstoß gegen ein Dekret Claudius  II., welches besagte, dass junge Männer nicht heiraten durften, da es hieß, ledige Männer gäben bessere Soldaten ab, indem er weiterhin im Geheimen junge Paare traute und  den Liebenden Liebesbriefe übergab, die er mit Dein Valentin unterzeichnete.

Leider blieb dies nicht unentdeckt, der heilige Valentin wurde zum Tode verurteilt und schließlich am 14. Februar in Rom hingerichtet. Ob er es wusste oder nicht, der heilige Valentin sollte uns ein zeitloses und romantisches Erbe hinterlassen. Der Tag, an dem die Italiener und zahllose andere Staaten die Liebe feiern.

Falls Sie noch nie Venedig in Italien besucht haben, und Sie einen solchen Besuch eines schönen Tages erwägen, sollten Sie dies während des Karnevals von Venedig in Betracht ziehen, der ungefähr 40 Tage vor dem Beginn der Osterferien stattfindet.

Fotolia_6474521_MGlaubt man den Aufzeichnungen, so gibt es den Karneval von Venedig bereits seit 1162 als Feier des Sieges der Serenissima Repubblica gegen den Patriarchen von Aquileia. Es ist dokumentiert, dass das Ganze als Siegestanz begann, und zwar als Teil einer Show der Anerkennung und Wiedervereinigung auf dem San Marcus-Platz.

Viele Jahre später hat dieses Spektakel an Beliebtheit zugenommen und beinhaltet inzwischen eine Fülle kultureller Aktivitäten, die die Menschen aus aller Welt anzieht. Man muss in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass das Festival heutzutage viele Leute aus dem ganzen Land und darüber hinaus anlockt.